Praxis für Pferde und Kleintiere

Praxis: 04154 - 2414 |  Fax: 04154 - 2447

info@tierarzt-trittau.de

Bürozeiten Mo-Fr 8.30-12.00 und 14.30-18.00

Sprechstunde Kleintierpraxis

Mo,Mi,Fr 11.00-12.00  und DI,Do 18.00-19.00

Bioresonanz

Was ist Bioresonanz?

Bioresonanz ist eine biophysikalische Diagnose- und Therapiemethode. Sie gehört wie die Akupunktur und die Homöopathie in den Bereich der Komplementärmedizin und ist somit eine sinnvolle Ergänzung zur Schulmedizin.

Konzept und Wirkung:

Die Bioresonanztherapie ist eine Regulationstherapie, die die körpereigenen Regulations- und Selbstheilungskräfte stärkt. Sie beruht auf der Annahme, dass die physiologischen Vorgänge im Organismus nicht nur durch chemische Prozesse, sondern auch durch elektromagnetische (physikalische) Impulse reguliert werden.

Gesunde Organe und Organsysteme strahlen elektromagnetische Wellen mit einer charakteristischen Frequenz und einem charakteristischem Frequenzmuster ab (zu vergleichen mit der Frequenz eines Radiosenders). Eine Beeinträchtigung dieser Frequenzmuster durch innere und äußere Belastungen kann zu erheblichen Störungen im Organismus und schließlich zu Krankheiten führen.

 

Grundsätzlich verfügt der Körper über große Selbstheilungskräfte. Wenn allerdings zu viele oder zu schwere Belastungen über einen längeren Zeitraum auf den Körper einwirken, wie z.B. chemische Zusatzstoffe in Nahrungsmitteln und Trinkwasser, Umweltgifte, Strahlenbelastungen, Medikamente, Impfungen, Pilze, Bakterien und Viren…, kann das die Regulationsfähigkeit sowie die Selbstheilungskräfte hemmen oder gar blockieren.

Dieses zuviel an Belastungen bringt dann ab einem gewissen Punkt „dass Fass zum überlaufen“.

 

Bei der Therapie werden die Frequenzmuster vom Patienten aufgenommen und gemessen. Je nach Beschwerdebild und Therapieprogramm werden diese Frequenzmuster zu Therapiemustern moduliert und dem Patienten wieder zugeleitet. Die so erzeugten Gegenmuster schwächen die störenden Faktoren ab und führen bei mehrmaliger Anwendung im besten Fall zur Neutralisation der krankmachenden Informationen.

Indikationen:

Folgende Erkrankungen können gut mit der Bioresonanztherapie behandelt werden:

 

  • Atemwegserkrankungen
  • Hauterkrankungen
  • Gastrointestinale Erkrankungen
  • Nervensystemerkrankungen
  • Stoffwechselprobleme/ endokrinologische Erkrankungen
  • Allergien

 

Besonders gut wirkt die Bioresonanz bei chronischen Erkrankungen, da hier die Ursache oft  in der Tiefe liegt und der Erkrankung meist mehrere Belastungen zu Grunde liegen. So kann es sein, dass bei gleichem Krankheitsbild unterschiedliche Ursachen festgestellt werden können. Diese Belastungen werden bei der Diagnostik/Testung miterfasst.

 

 

Grenzen der Behandlung

Natürlich ist auch die Bioresonanztherapie kein Allheilmittel!

Es gibt durchaus Fälle, bei denen die Selbstheilungskräfte nicht mehr aktiviert werden können. Hinzu kommen genetisch veranlagte Dysfunktionen oder komplett zerstörte Gewebefunktionen, die nicht (mehr) therapiert werden können.

Mit der Bioresonanz können keine organischen Erkrankungen diagnostiziert werden.

 

Tierärzliche Gemeinschaftspraxis

Dr. med. vet. Dörte Wiedenhöft

Dr. med. vet. Wulf Wiedenhöft

Maulbeereck 3

22946 Trittau

E-MaiL: info@tierarzt-trittau.de